Die TSG Ehingen hat von der Ehinger Energie vier Fußballtore für den Spielbetrieb erhalten.
Peter Guggemos, Geschäftsführer des Unternehmens, übergab die Tore an den Jugendleiter
und Trainer Thomas Javornik während des Trainings auf dem TSG-Platz.
Damit können nun die alten Tore ausgewechselt werden – was Javornik doppelt freut:
„Die alten Tore waren ziemlich demoliert und nach über 20 Jahren war es auch Zeit für einen Austausch.
Zudem sind die neuen Tore viel leichter und können deshalb auch leichter bewegt und aufgestellt werden.“
Guggemos begründete die Spende damit, dass „uns die Jugendarbeit in den Vereinen generell sehr am Herzen liegt,
aber was bei der TSG gemacht wird, ist aktive Integration.
Da spielen in einer Mannschaft fünf, sechs oder noch mehr Nationalitäten zusammen.“

Quelle: schwaebische.de

3487766 1 article660x420 B995525748Z.1 20170511095314 000 G5A4GNEND.2 0